Ad-hoc-Publizität


Ad-hoc-Publizität
Ad-học-Pu|bli|zi|tät auch: Ad-học-Pub|li|zi|tät 〈f. 20; unz.; BörseVerpflichtung von Aktiengesellschaften, Informationen, die eine Änderung des Börsenkurses verursachen könnten (z. B. Übernahmeangebote, Abweichungen vom wirtschaftlichen Gesamtergebnis einer Aktiengesellschaft), unverzüglich bekanntzumachen

* * *

Ad-học-Publizität,
 
Verpflichtung eines Emittenten von zum Handel an einer inländischen Börse zugelassenen Wertpapieren, alle Tatsachen unverzüglich zu veröffentlichen, die in seinem Tätigkeitsbereich eingetreten und nicht öffentlich bekannt sind, sofern sie wegen Auswirkungen auf die Vermögens- und Finanzlage oder auf den allgemeinen Geschäftsverlauf des Emittenten geeignet sind, den Kurs des zugelassenen Wertpapiers erheblich zu beeinflussen, oder wenn bei zugelassenen Schuldverschreibungen die Gefahr besteht, dass der Emittent seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann (§ 15 Wertpapierhandelsgesetz in der Fassung vom 9. 9. 1998). Die Veröffentlichung ist nach vorheriger Information der Geschäftsführungen der entsprechenden Börsen und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in einem überregionalen Börsenpflichtblatt oder über ein elektronisch betriebenes, allgemein zugängliches Informationssystem vorzunehmen.
 
Die Publizitätspflicht dient der Transparenz des Finanzmarktgeschehens und der Bekämpfung des Missbrauchs von Insiderinformationen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ad-hoc-Publizität — Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) geregelt sind, bezeichnet.[1] Die aus diesen Pflichten resultierenden Mitteilungen werden als Ad hoc Mitteilung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ad-hoc-Publizität — Ad hoc Pu|bli|zi|tät* [... hɔk...] die; : Verpflichtung eines ↑Emittentenzur unverzüglichen Veröffentlichung aller Tatsachen, die den Kurs des zugelassenen Wertpapiers erheblich beeinflussen können …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ad-hoc-Publizität — Ad học Pu|bli|zi|tät auch: Ad học Pub|li|zi|tät 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Börse〉 Verpflichtung von Aktiengesellschaften, Informationen, die eine Änderung des Börsenkurses verursachen könnten (z. B. Übernahmeangebote, Abweichungen vom… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Ad-hoc-Publizität — ⇡ Börsenkommunikation …   Lexikon der Economics

  • Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität — EquityStory AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Ad-hoc-Meldung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ad-hoc-Mitteilung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ad-hoc-Publizitätspflicht — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)… …   Deutsch Wikipedia

  • Börsenmitteilung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflichtmeldung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Ad hoc Publizität werden die Publizitätspflichten von Emittenten, die im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)… …   Deutsch Wikipedia